VgV- und UVgO-Aufträge erfolgreich akquirieren

Bei der Bewerbung um öffentliche Planungsaufträge gelten ab September 2018 völlig neue Spielregeln. Bei Aufträgen oberhalb der Schwellenwerte wird die „e-Vergabe“ zwingend, im Unterschwellenbereich steht sie kurz bevor. Nutzen Sie diesen Wendepunkt und stellen Sie Ihr Büro bei der Bewerbung um öffentliche Planungsaufträge noch besser auf. Verschaffen Sie sich das Rüstzeug im IWW-Lehrgang VgV-Training vom 18. bis 19.04.2018 in Würzburg.


Die Basics: Das ändert sich durch die e-Vergabe

Der Lehrgangseingang ist davon geprägt, Sie mit der e-Vergabe vertraut zu machen. Elektronische Signatur, EEE, Abgabe eines Musterangebots: Sie lernen, die e-Vergabe in allen Schritten sicher anzuwenden. Dann geht es schon zur Präsentation. Was zeichnet gelungene Präsentationen aus? Was davon können Sie auf Ihre eigenen Bewerbungen übertragen? Wie können Sie diese optimieren? Das ist Ihre Aufgabe ab Mittag. Dann geht es an die Prozesse. Sie erarbeiten eine Strategie, wie Sie den Bewerbungsprozess in Ihrem Büro möglichst effizient gestalten und Mitarbeiter kompetent und authentisch in Bewerbungen integrieren.


Der Auftritt: die eigene Präsentation trainieren und verbessern

Anschließend heißt es Praxis, Praxis, Praxis: Sie werden so richtig gefordert. Konkret: Sie allein oder Ihr Projektteam trainieren den Auftritt im Verhandlungsverfahren. Techniker gehen „in die Bütt“. Die Coaches schulen Sie vorher, wie Präsentationen aussehen müssen, um das Gremium zu überzeugen.

Kollegen aus dem Auditorium, die die Auftraggeberseite simulieren, geben Ihnen Feedback, was Sie an Ihrem Auftritt noch verbessern können und wie Sie sich bei Verhandlungen noch besser schlagen. Eine Videoaufzeichnung führt Ihnen auch optisch vor Augen, wo Sie noch an sich feilen können. Und dann üben Sie wieder, bis alles steht, bis das Auditorium begeistert ist.

Teilnehmerkreis

Führungskräfte und
verantwortliche Mitarbeiter
in Architektur- und Ingenieurbüros

Termin: 18. bis 19.04.2018 ist ausgebucht! Folgetermin: 07. bis 08.11.2018
Ort: Vogel Convention Center, Würzburg
Teilnahmegebühr: 1.600 Euro zzgl. USt